Interview mit Jessica Vefürth

Gerade stellte ich euch das Buch  “ Gottes Handschrift in meinem Leben und was es mit dir zu tun hat“. Hier könnt ihr die Rezension lesen. Die Liebe Jessica, war zu einem Interview bereit, so dass ihr sie Näher kennen lernen könnt.

  1. Liebe Jessica, bitte stelle dich kurz meinen Lesern vor.Expertin Jessica Verfürth

Mein Name ist Jessica Verfürth. Ich bin verheiratet und habe 5 Kinder von denen 3 auf die Welt gekommen sind.Ich bin individual psychologische Systemberaterin und coache Frauen in ihre Berufung und in ihre wahre Stärke. Ich bin außerdem Autorin, Mentorin, Speakerin und Veranstalterin des siegreich leben online Kongress für Christinnen. Und auf der Webseite meines christlichen online Beratungszentrums www.cobz.de findet ihr meinen Podcast und meinen Youtube Channel. Sowie weitere Interview mit mir.

  1. Kannst du uns verraten, wie du auf die Idee kamst ein Buch zu schreiben?

Eigentlich hat sich der Weg zu meinem Buch so entwickelt. Meine Lebensgeschichte ist außergewöhlich. Ich bin wirklich miserabel ins leben gestartet und an dem Punkt an dem es nicht mehr weiter ging hat Jesus mich gefunden und mit mir meine Lebensgeschichte in ein völlig andere Richtung weiter geschrieben. In meinem Leben bin ich oft Menschen begegnet die immer wieder meinten ich sollte eine Biografie schreiben, eine Frau wollte sogar gerne einen Roman aus meiner Geschichte machen, aber das passt eigentlich nicht so zu mir. Den Impuls mein Buch zu schreiben bekam ich als ich noch gebloggt habe. Das war dieses Jahr. Ich bekam über die Christliche-Blogger-Community einen Link, die Lydia Zeitschrift wollte ein Buch mit Leserbriefen veröffentlichen. Und ich dachte mir, ein Buch mit kurzen Kapiteln wäre das richtige Format für mich. Da ich leidenschaftlich coache und den Menschen immer die Möglichkeit geben möchte, in ihr Leben einen klareren und tieferen Einblick zu bekommen, war auch schnell klar, das mein Buch einen Part zur Selbstreflektion haben soll. Und dann ging es ganz flott und mein Buch war innerhalb von 3 Monaten fertig.

  1. Hast du ein bestimmtes Ziel, welches du mit der Botschaft deines Buches bei den Lesern erreichen möchtest.

Ja. Ich möchte den Lesern zeigen das egal wie aussichtslos ihre Lage erscheint, wie entmutigt sie sind, wie hoffnungslos und verloren sie sich fühlen und wie belastet und überanstrengend ihr Leben wirkt. Es immer einen Weg daraus gibt. Mit Gott ist alles möglich und wenn wir uns bei einem Coach unseres Vertrauens ein kleines Stück in die richtige Richtung führen lassen, sind wir unstoppable, also nicht zu bremsen. Nicht unsere Umstände bestimmen unser Leben sondern was wir daraus machen. Und aus dem Mist den unser Leben uns manchmal so bietet können wir mit Gottes Wort heftigen Dünger machen und einen völlig neuen Garten in unserem Leben pflanzen der fantastische Früchte trägt.

  1. Das Buch beschreibt viele, sagen wir mal „unschöne“ Momente deines Lebens. Hat es dir gut getan deine Erlebnisse auf diese Weise zu verarbeiten?

Ich muss fairer Weise sagen, das ich das Buch keinesfalls geschrieben habe um etwas zu verarbeiten. Ich habe meine Geschichte so oft durchgekaut und mit Jesus gemeinsam ans Licht gebracht. Dass ich aus völliger Klarheit dieses Buch schreiben konnte ohne das es mich emotional getriggert hat. Und beim Schreiben mein Fokus auf Jesus lag und auf die Menschen die er mit meinem Buch berühren kann.Ich glaube deshalb liegt da auch soviel Segen drauf. Ich bekomme zahlreiches Feedback von Frauen, die sich mit ihren Problemen und ihrer „schlechten Lebensqualität“ schon abgefunden haben. Einige von ihnen haben sich mein Buch aufgrund eines Beitragen mit mir bei ERF MenschGott gekauft. Und konnten dadurch Ketten in ihrem Leben brechen die sie Jahrzehnte lang gebunden hatten. Einige haben sich sofort einen Termin bei mir geholt und mit 2-3 Sitzungen ihre Ängste überwunden. Andere brauchen ein wenig länger. Eine Frau hat ständig Angst das ihr etwas zu stößt, nachdem ersten Gespräch mit mir, hat sie sich gleich an die Hausaufgaben gemacht die ich ihr aufgeben habe. Zwei Tage später schrieb sie mir, das sie jetzt jeden Tag ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringt und wieder abholt. Sie sagte mir es fällt ihr schwer und sie habe immer noch Angst in einen Verkehrsunfall zu geraten aber ihr Wunsch nach dem Leben das sie sich ausgemalt hat und die ersten Schritte dahin die wir schon gemeinsam erarbeitet haben, treiben sie an sich ihren Ängsten zu stellen.

  1. Wie fühlst du dich dabei, dass nun sozusagen alle Menschen die Tiefen und Höhen deines Lebens miterleben können.

Ich bin sehr dankbar. Dadurch das andere Menschen an Hand meiner Geschichte sehen, wie Gott alles verändern kann, wenn man sich drauf einlässt. Macht meine Vergangenheit, wie schlimm sie auch war, zu etwas unendlich kostbaren. Etwas das Hoffnung und Mut gibt. Und motiviert etwas Neues im Leben zu wagen das die gewünschte Veränderung bringt. Es wird immer Menschen geben, die nicht verstehen welcher Mehrwert sich dahinter steckt, sich diese, meine schreckliche Geschichte „reinzuziehen“. Die sich vielleicht empören oder denken ich sei in einer Opferhaltung oder wolle Mitleid erregen. Diese Menschen irren sich und berauben sich dadurch der Chance sich anzusehen was Gott tun kann. Die Bibel sagt: “In deiner Schwäche bin ich Stark“. Vgl. 2. Korinther 12,9 Ich war „in meiner Schwäche“ und Gott hat was „starkes“ raus gemacht.

  1. Und zum Abschluss, du hast so viel erlebt. Hast du einen Tipp oder ein Anliegen, dass du meinen Lesern mit auf den Weg geben möchtest?

Ich gebe meinen Klientinnen im kostenlosem „kennenlern Gespräch“ immer folgende Aufgabe, schreibe 3 Sätze auf mit negativen Gedanken über dich, z.B. „Ich bin dumm, ich verdiene kein Glück oder ich bin nichts wert“ und schaue nach was Gott darüber sagt, z.B. Psalm 139, oder Psalm 23 oder einfach die Tatsache das Jesus vor über 2000 Jahren durch seine Handlung sinngemäß sagen wollte: “Du bist so kostbar, ich sterbe lieber hier und heute für dich, als ohne dich in alle Ewigkeit zu leben“. Was auch immer du erlebt hast. Wer auch immer dich verletzt hat und was auch immer dich bindet. Vertrau auf Gott, denn „Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben alle Dinge zum Besten dienen.“ Römer 8,28

Liebe Jessica, herzlichen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast die Fragen zu beantworten.

Ich wünsche euch eine schöne Woche

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s